Kontaktaufnahme

sozialpädagogische*r Mitarbeiter*in für Netzwerkpflege und Öffentlichkeitsarbeit (w/m/d)

Aufgrund der demographischen Entwicklung erreichen mehr Menschen heute ein höheres Alter. Gleichzeitig sind durch Individualisierung und Pluralisierung die familiären Strukturen nicht mehr gegeben, um die Bedarfe der älteren und/oder pflegebedürftigen Menschen an Teilhabe, Hilfe, Unterstützung und Entlastung im Alltag jenseits der Pflege zu decken. Der Freistaat Sachsen ermöglicht seinen nichtpflegebedürftigen älteren Bürgern über das Förderprogramm Alltagsbegleiter eine kostenfreie punktuelle Unterstützungsmöglichkeit durch Ehrenamtliche, die durch einen Projektträger koordiniert werden. Zu den anerkannten Angeboten zur Unterstützung im Alltag gehören neben den professionellen Anbietern auch Nachbarschaftshelfer im bürgerschaftlichen Engagement, welche ebenfalls Entlastungsleistungen, wie Betreuung oder haushaltsnahe Dienstleistungen für ambulant versorgte Pflegebedürftige und ihre Angehörigen, erbringen können.

Die Fachservicestelle Sachsen berät, akquiriert und informiert landesweit zu Alltagsbegleitung, Nachbarschaftshilfe und anerkannten Angeboten zur Unterstützung im Alltag und sorgt für eine intensive regionale Vernetzung mit nachhaltigem Austausch aller relevanten Akteure in Sachsen. Alle drei Bereiche sollen dazu beitragen, Pflegepersonen zu entlasten und Pflegebedürftigen und/oder älteren Menschen dabei zu helfen, möglichst lange in ihrer häuslichen Umgebung zu bleiben, soziale Kontakte aufrechtzuerhalten und ihren Alltag weiterhin möglichst selbstständig bewältigen zu können.

Für eine Nachbesetzung in der Fachservicestelle Sachsen suchen wir ab sofort einen sozialpädagogischen Mitarbeiter für Netzwerkpflege und Öffentlichkeitsarbeit (w/m/d).

Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 35 Stunden. Die Stelle ist aufgrund des Projetcharakters vorerst zeitlich befristet gemäß § 14 Abs. 1 TzBfG bis zum 30.04.2021 zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Enge Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber, dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, den Pflegekassen und dem Kommunalen Sozialverband Sachsen (KSV),
  • Zusammenarbeit mit Pflegekoordinatoren und Stellen der Sozialplanung in Landkreisen und kreisfreien Städten zur Abstimmung und Umsetzung von Synergiepotentialen,
  • bestehende Kontakte mit Projektträgern der Alltagsbegleitung, Kursanbietern und Kontaktstellen der Nachbarschaftshilfe, Geschäftsführern anerkannter Angebote zur Unterstützung im Alltag pflegen,
  • Beratung und Akquise von potenziellen Interessenten,
  • Vorbereitung und Durchführung von regionalen Terminen sachsenweit (Pflegedialoge, Woche der pflegenden Angehörigen, Projektträgertreffen der Alltagsbegleitung, Treffen mit Kursanbietern und Kontaktstellen der Nachbarschaftshilfe, Treffen mit Nachbarschaftshelfern für Beratung, Austausch und Vernetzung),
  • Mitwirkung an der Erarbeitung und Gestaltung von Werbemitteln und Fachartikeln/-publikationen,
  • Beratung zu den entsprechenden Angeboten für Senioren/Pflegebedürftige und ihre Angehörigen, vornehmlich per Telefon und E-Mail,
  • Mitarbeit an Monats- und Quartalsberichten,
  • Datenpflege, Pflege und Aktualisierung der Internetseite,
  • aktive Unterstützung der Leiterin in allen Belangen sowie deren Vertretung bei Abwesenheit.

 Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium  (B.A./Diplom/Master) im Bereich Sozialarbeit/Sozialpädagogik/ Pädagogik/Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie, Gerontologie, Gesundheit und Pflege oder vergleichbar,
  • Grundkenntnisse des Sozialrechtes, insbesondere SGB X, V, XI und XII,
  • Kenntnisse der Regelungen im Rahmen der Pflegereform in Sachsen,
  • ausgeprägte Beratungskompetenzen und sichere Anwendung verschiedener Moderationstechniken,
  • gute Kommunikationsfähigkeit, hohe soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Motivationsfähigkeit, ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten, selbstständige Arbeitsweise, Flexibilität und Belastbarkeit,
  • routinierter Umgang mit dem PC und Microsoft Office/Outlook,
  • Führerschein Klasse B und Bereitschaft zu regelmäßiger Reisetätigkeit innerhalb des Freistaates Sachsen,
  • Bereitschaft zur gelegentlich Teilnahme und Durchführung von Veranstaltungen am Wochenende.

Wir bieten Ihnen:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem qualifizierten, engagierten und aufgeschlossenem Team mit flexiblen Arbeitszeiten,
  • persönliche und fachliche Entwicklung durch gezielte, begleitende Fortbildungen,
  • Möglichkeit des selbstständigen, eigenverantwortlichen Arbeitens mit regelmäßigem fachlichen Austausch,
  • attraktive Vergütung gemäß Arbeitsvertragsrichtlinie der Volkssolidarität Dresden,
  • 30 Tage Urlaub pro Kalenderjahr, Zuschüsse zur betrieblichen Altersvorsorge, Jobticket u.v.m.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 31.03.2020 an die Personalabteilung der Volkssolidarität Dresden, Personalabteilung, Altgorbitzer Ring 58, 01169 Dresden, bevorzugt per E-Mail als pdf-Dokument in Form einer Gesamtdatei mit max. 8 MB an personal(at)volkssoli-dresden.de.

Bei Rückfragen zur Tätigkeit können Sie sich gern direkt an die Leiterin der Fachservicestelle, Frau Beyer, per E-Mail beyer(at)volkssoli-dresden.de oder telefonisch: 0351 / 50 10 716, wenden.

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und darauf, Sie persönlich kennenzulernen.