Kontaktaufnahme

Tag der Kinderbetreuung: Kindertagespflege in Sachsen von guter Qualität

Rund 1.400 Kindertagesmütter und ca. 60 Kindertagesväter kümmern sich sachsenweit um fast 6.800 Kinder. In verschiedenen Regionen Sachsens hat sich dieses Bildungs- und Betreuungsangebot bereits gut etabliert. Die Kindertagespflege stellt ein gleichwertiges Angebot neben den Kitas dar und wird gerade von Eltern genutzt, die auf flexible Betreuungszeiten angewiesen sind. Aus Sicht der Informations- und Koordinierungsstelle Kindertagespflege (IKS) ist die familiennahe Kinderbetreuung vor allem durch qualitätsbewusste Tagesmütter und -väter geprägt.

„Die Qualität der Kindertagespflegepersonen ist gewachsen und die Anzahl der Plätze im Freistaat ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen. Erst im letzten Jahr ist eine Stagnation der Zahlen zu bemerken“, erklärt Simone Kühnert, Koordinatorin der IKS. Sie sieht diese Entwicklung in den zum Teil sehr unterschiedlichen Haltungen gegenüber der Kindertagespflege in den Landkreisen und dem vorrangigen Ausbau der Krippenplätze für Kinder unter 3 Jahren begründet.

„Die Betreuungsqualität zu gewährleisten und auch dem Bildungsanspruch im frühkindlichen Bereich gerecht zu werden sind wichtige Aspekte der Kindertagespflege“, betont Simone Kühnert.  „Die Qualifizierungsanforderungen an Kindertagesmütter und -väter sind in den vergangenen Jahren stetig angepasst worden und haben in Sachsen ein hohes Niveau erreicht. Natürlich stellen sich auch in diesem Tätigkeitsfeld immer wieder neue Herausforderungen und die Forschung wartet fortwährend mit neuesten Ergebnissen zum Aufwachsen von Kleinkindern auf. Diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen, für eine verbesserte Vernetzung und den Austausch der Tagespflegepersonen untereinander zu sorgen sowie Chancen zur Weiterbildung zu eröffnen ist eine der zentralen Aufgaben der IKS.“

Die IKS bedankt sich bei allen Kindertagespflegepersonen für ihr Engagement.

Mehr zum Tag der Kinderbetreuung unter: www.tag-der-kinderbetreuung.de