Kontaktaufnahme

Alternative Finanzierung finden – Fundraisingtag in Dresden bietet Ideen

Sächsischer Fundraisingtag Dresden, Menschen stehen in einem Foyer an Stehtischen und unterhalten sich.

Am 7. September 2017 findet erneut der Fundraisingtag in Dresden statt. Von der erfolgreichen Großspenderakquise über praxistaugliche Ideen für kleine Organisationen bis hin zur Vermeidung von steuerrechtlichen Stolpersteinen erwartet die Besucher ein spannendes Programm. Mitglieder des Paritätischen Sachen erhalten Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

Steht die Finanzierung Ihrer Vorhaben und Projekte auf sicheren Füßen – und wird dies auch in Zukunft so sein? Eine Vielzahl gemeinnütziger Organisationen sieht sich mit der Kürzung beziehungsweise Streichung von Fördermitteln konfrontiert. Schnell stehen gute Projekte dann vor dem Aus. Doch soweit muss es nicht kommen, es gibt sinnvolle und nachhaltige Alternativen.

Auf dem Sächsischen Fundraisingtag am 7. September 2017 an der Technischen Universität Dresden teilen Experten aus Non-Profit-Organisationen ihre Erfahrungen zu spannenden Fundraising-Themen mit Ihnen. Praxis­erfahrene Referenten geben Ihnen einen Einblick in ihre Erfolge. In neun Workshops und zwei Fachvorträgen erfahren Sie neue Möglichkeiten für Ihr Fundraising oder wie Sie sich noch besser aufstellen können. Im Zentrum stehen immer das Machbare und dessen praktische Umsetzung. Zudem ist der Fundraisingtag eine beliebte Plattform für den Erfahrungsaustausch mit den Aktiven aus 180 gemeinnützigen Organisationen der Region.

Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Sachsen erhalten 20 Prozent Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Sie zahlen für den Fundraisingtag (Fachveranstaltung und Versorgung) nur 79 Euro. Die Anmeldung erfolgt direkt über die Website des Fundraisingtages.

Erfahren Sie mehr über die Themen und Referenten des Fundraisingtages auf www.fundraisingtage.de