Kontaktaufnahme
Seminare

Ablehnung – und dann?

Recht
Migration
Seminar-Nr:
F-M 18-09-18.1
Datum:
18.09.2018
iCal Termin
Zeit:
09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Dozent(in):
Carolin Helmecke
(Rechtsanwältin)
Ort:
parikom
Am Brauhaus 8
01099 Dresden
DE
Teilnahmegebühr:
175 EUR
Mitglieder: 135 EUR
Anmeldung bis:
28.08.2018

Am Ende eines Asylverfahrens steht nicht notwendigerweise eine Anerkennung des Internationalen Schutzes, sondern auch eine Ablehnung des Antrages ist möglich. In diesem Falle stellen sich dann andere Fragen, z.B. ob es andere Möglichkeiten der Aufenthaltssicherung im Einzelfall gibt (wie die sog. Ausbildungsduldung) oder ob eine Ausreise erfolgen muss und wenn ja, wie dieses Verfahren abläuft. In diesem Seminar werden die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten und das jeweilige Vorgehen erläutert und dargestellt.

Zielgruppe

Hauptamtlich Tätige in der Flüchtlingsarbeit

Inhalte

• Erteilungsvoraussetzungen einer Duldung (insb. einer Ausbildungsduldung gem. § 60a Abs. 2, S. 4 ff. und einer Duldung aus gesundheitlichen Gründen)
• Arbeitsmöglichkeiten und soziale Rechte während der Duldung
• Voraussetzungen der AT-Erteilung aus der Duldung heraus, bspw. §§ 25a, b AufenthG
• Ablauf eines Aufenthaltsbeendigungsverfahrens

Methoden

Vortrag, Besprechung von konkreten Fragestellungen und interaktiver Gruppenaustausch

Hinweise

Die Teilnahme erfordert keine juristischen Vorkenntnisse.

Haben Sie Fragen?

So erreichen Sie uns:

Team Weiterbildung

Tel.: 0351 491 66 19

Mail: weiterbildung(at)parisax.de