Kontaktaufnahme
Seminare

Heimrecht in Sachsen – Das Sächsische Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetz und das WBVG

Teilhabe
Recht
Seminar-Nr:
M-R 17-05-22
Datum:
22.05.2017
iCal Termin
Zeit:
10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Dozent(in):
Reingard Bruns
(Rechtsanwältin)
Ort:
parikom
Am Brauhaus 8
01099 Dresden
DE
Teilnahmegebühr:
175 EUR
Mitglieder: 135 EUR
Anmeldung bis:
01.05.2017

Seit dem 12. August 2012 gilt das Sächsische Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetz (SächsBeWoG), das die bis dahin im HeimG verankerten Regelungen zur Heimaufsicht ersetzt. Auf der Basis des SächsBeWoG wurde im Herbst 2014 eine Durchführungsverordnung erlassen, mit der die bisherige HeimmindestbauVO und die HeimPersonalVO abgelöst wurden. Für die Heimträger sowie die Anbieter moderner Wohn- und Betreuungsmodelle ist es unumgänglich, sich mit den neuen rechtlichen Anforderungen auseinanderzusetzen. Bereits seit Mai 2010 gelten daneben für alle Heime, aber auch für die Anbieter verschiedener modernerer Wohn- und Betreuungsmodelle einheitliche Anforderungen an die Ausgestaltung der Verträge mit den Bewohner(inne)n.

Ziel des Seminars ist es, die rechtlichen Grundlagen des Heimrechts sowie die Zusammenhänge zwischen Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz, Sächsischem Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetz, Leistungsrecht und „normalem“ Vertragsrecht zu vermitteln.

Zielgruppe

Träger und Leitungskräfte stationärer Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe

Inhalte

• Rechtliche Grundlagen – Überblick
• Wohnformen, für die das WBVG und das Sächsische BeWoG gelten
• Heimaufsicht nach dem Sächsischen Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetz
• Voraussetzungen und Grenzen der Tätigkeit der Heimaufsicht
• Durchführungsverordnung zum SächsBeWoG: Neufassung von HeimMindestbauVO und HeimPersonalVO
• Verträge zwischen Leistungsanbietern und Kostenträgern, ihr Einfluss auf den Inhalt der Verträge mit den Bewohner(inne)n
• Wichtiges zur Ausgestaltung der Verträge

Methoden

Vortrag, Diskussion, kollegialer Austausch, Reflexion

Haben Sie Fragen?

So erreichen Sie uns:

Team Weiterbildung

Tel.: 0351 491 66 19

Mail: weiterbildung(at)parisax.de