Kontaktaufnahme
Seminare

Ignorieren? Positionieren? Argumentieren? - Handlungsfähig gegen menschenverachtende Einstellungen und Aktivitäten

Migration
Seminar-Nr:
F-M 16-11-15
Datum:
15.11.2016
iCal Termin
Zeit:
10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Dozent(in):
Susanne Feustel
(Dipl.-Politologin, Kulturbüro Sachsen e.V.)
Kai Dietrich
(Argumentationstrainer)
Ort:
parikom
Am Brauhaus 8
01099 Dresden
DE
Teilnahmegebühr:
70 EUR
Mitglieder: 60 EUR
Anmeldung bis:
25.10.2016

Gewusst wie! Sachsen verändert sich. Das bietet Chancen, bringt aber auch Schwierigkeiten mit sich. Die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen um das Thema Flucht und Asyl sind in Sachsen besonders groß. Die gesellschaftliche Stimmung ist einerseits geprägt von ehrenamtlichem Engagement und Hilfsbereitschaft für Geflüchtete, andererseits machen rassistische Stimmungsmache und Gewalt Engagierten wie Betroffenen das Leben schwer.

Spezifisch für die sächsische Situation sind Diskussionen mit Anfeindungen bis hin zu Übergriffen auf Menschen, die aus einem anderen Land nach Deutschland geflohen sind, die sich für geflüchtete Menschen einsetzen oder sich anderweitig für Demokratie und Menschenrechte einsetzen. Diese Engagierten müssen oftmals im Familien-, Freundes- und Kollegenkreis oder auf der Straße Rede und Antwort stehen, ihre Aktivitäten verteidigen oder gar andere von menschenrechtlichen Werten überzeugen.

Zielgruppe

Haupt- und Ehrenamtliche, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind, Multiplikator(inn)en der politischen Bildung sowie kommunale Verantwortungsträger

Inhalte

- Informationen über sinnvolle Strategien und Reaktionsmöglichkeiten
- Welche Situationen sind geeignet, um mit anderen ins Gespräch zu kommen?
- Wie kann gelingende Kommunikation aussehen?

Hinweise

Der Workshop ist Teil der Reihe "Gewusst wie! - Miteinander menschenrechtsorientiert handeln in Sachsen". Weitere Termine und Themen sind: 15.09.2016: Flucht und Asyl - Know How für Engagierte 16.09.2016: Fremde Welten für Sachsen? - Die islamische Religion, ihre Strömungen und die Lebensrealität von Muslimen 15.11.2016: Ignorieren? Positionieren? Argumentieren? - Handlungsfähig gegen menschen- verachtende Einstellungen und Aktivitäten

Die Workshops können sowohl im Paket als auch einzeln gebucht werden. Bei der Teilnahme an mindestens 3 Terminen erhalten Sie ein gesondertes Zertifikat.

Ehrenamtliche und Geringverdiener zahlen nach Vorlage eines Nachweises bei der Anmeldung einen ermäßigten Teilnehmerbeitrag von 10 € und können auf Wunsch die Fahrtkosten erstattet bekommen.

Die Reihe "Gewusst wie! - Miteinander menschenrechtsorientiert handeln in Sachsen" wird in Kooperation des Paritätischen Sachsen und des Kulturbüro Sachsen e.V. angeboten und von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Haben Sie Fragen?

So erreichen Sie uns:

Team Weiterbildung

Tel.: 0351 491 66 19

Mail: weiterbildung(at)parisax.de