Kontaktaufnahme

Migration und Männlichkeit – Herausforderungen und Arbeitsansätze für die Arbeit mit migrierten/geflüchteten Männern

Männliche Migranten sind vor besondere Herausforderungen gestellt. Sie befinden sich im Spannungsfeld von familiären und gesellschaftlichen Erwartungen. Schulische Leistungen von migrantischen Jugendlichen sind im Durchschnitt schlechter bewertet, als von nicht-migrantischen. Daraus resultiert auch, dass Jobaussichten schlechter sind. Arbeitslosigkeit gehört aber nicht zum eigenen Männerbild dazu - besonders bei Männern mit traditionellen Orientierungen.

 

Wie Fachkräfte sensibel mit der Klientel migrierter/geflüchteter Männer umgehen und wie sie ihren eigene Perspektive reflektieren, um eigene pädagogische Angebote zu verbessern – das zu vermitteln ist Ziel des Seminars.

Inhalte

• Anforderungen migrantischer/geflüchteter Männer
• Verknüpfung von Migration und Geschlecht bezüglich der Arbeitsansätze
• Transfer des erworbenen Wissen auf das eigene Arbeitsfeld

Methoden

Kleingruppenarbeit, Powerpoint, Diskussion und interaktiver Vortrag

Dozent*in:

Peter Bienwald
(Diplompolitologe, geschäftsführender Bildungsreferent der Landesfachstelle für Jungenarbeit Sachsen)

Kosten:
145 EUR
Mitglieder: 115 EUR
Seminar-Nr:
F-M 16-12-05
Anmeldung bis:
14.11.2016

Datum/Uhrzeit Ort Anmeldung
05.12.2016
09:00 - 16:00 Uhr
parikom
Am Brauhaus 8
01099 Dresden

Haben Sie Fragen?

Juliane Röder Referentin Weiterbildung Paritätischer Sachsen

Juliane Röder
Referat Weiterbildung
0351 - 491 66 27
juliane.roeder@parikom.de


Karolin Amlung

Karolin Amlung 
Koordination Weiterbildung 
0351 - 491 66 28
karolin.amlung@parikom.de