Kontaktaufnahme
Seminare

Rechtsfragen im Umgang mit aggressiven Patient(inn)en und Bewohner(inne)n

Teilhabe
Altenhilfe und Pflege
Recht
Seminar-Nr:
M-R 18-06-06
Datum:
06.06.2018
iCal Termin
Zeit:
09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Dozent(in):
Thomas Auerbach
(Dipl.-Jurist)
Ort:
ASB Leipzig
Mattheuerbogen 6
04289 Leipzig
DE
Teilnahmegebühr:
175 EUR
Mitglieder: 135 EUR
Anmeldung bis:
16.05.2018
Anmeldung

In Berichten über Gewalt und Aggressionen in Pflege- und Betreuungseinrichtungen stehen oft die betroffenen Bewohner(innen) im Vordergrund. Nicht zu unterschätzen sind jedoch auch die Fälle, in denen sich Aggressionen oder gar Angriffe von pflegebedürftigen bzw. behinderten Menschen gegen das Betreuungspersonal sowohl im stationären als auch ambulanten Bereich richten. Oft sind dabei ernst zu nehmende Folgen für die körperliche sowie psychische Gesundheit der Mitarbeiter(innen) in diesen Einrichtungen zu beobachten. Hinzu kommt das Gefühl der Angst und der Hilflosigkeit, des „Sich nicht wehren können“…. Neben der Kenntnis und Anwendung von Deeskalations- und Verhaltensstrategien sind für die betroffenen Mitarbeiter(innen) und deren Führungskräfte verschiedene Rechtsfragen wichtig, um belastende oder gar gefährliche Situationen auf ein Minimum zu beschränken. Im Seminar werden anhand der relevanten gesetzlichen Regelungen sowie aktueller Gerichtsurteile die Möglichkeiten aufgezeigt, angemessen mit den beschriebenen Situationen umzugehen.

Zielgruppe

Betreuungspersonal im stationären und ambulanten Bereich der Alten- und Eingliederungshilfe

Inhalte

1. Grundrechte der Bewohner(innen)/Patient(inn)en – Grundrechte des Betreuungspersonals
• Relevante Grundrechte, ihre Bedeutung im Pflege- und Betreuungsprozess
• Rechtliche Zulässigkeit von Grundrechtseingriffen – Zwangsmaßnahmen
• Rechtfertigender Notstand und Notwehr
• Haftungsrechtliche Folgen der Anwendung unangemessener Maßnahmen
• Mögliche Konsequenzen für bestehende Verträge
2. Anwendung von Zwangsmaßnahmen
• Anwendung freiheitsentziehender Maßnahmen
• Voraussetzungen einer geschlossenen Unterbringung
• Zwangsmedikation nach § 1906 BGB, neue Rechtsprechung des BGB

Methoden

Vortrag mit Diskussion, Praxisbeispiele, Fallbesprechung

Hinweise

Dieses Seminar wird im Rahmen einer Kooperation des Paritätischen Sachsen e.V. und des ASB RV Leipzig e.V. angeboten. Weitere Seminarangebote des ASB-Bildungszentrums Leipzig finden Sie hier.

Haben Sie Fragen?

So erreichen Sie uns:

Team Weiterbildung

Tel.: 0351 491 66 19

Mail: weiterbildung(at)parisax.de