Kontaktaufnahme

Fachbereichskonferenz Hilfen zur Erziehung

Diese Veranstaltung ist nur für Mitglieder des Paritätischen Sachsen

Das Programm der Fachbereichskonferenz:

1. Neue gesetzliche Regelungen für Hilfe zur Erziehung und Betreuung in Jugendhilfeeinrichtungen durch das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz

Das Gesetz hat zahlreiche Änderungen des SGB VIII und anderer Gesetze zur Folge, die sich auf Hilfe zur Erziehung sowie Leistungen nach §§ 19 und 20 SGB VIII auswirken sollen. Hinzu kommen Leitlinien aus dem 16 Kinder- und Jugendbericht und dem Zukunftsforum Heimerziehung, die zur fachlichen Strategiebildung auffordern.

Die Ergänzung der gesetzlichen Regelungen zur Betriebserlaubnis von Jugendhilfeeinrichtungen haben höhere Anforderungen bzw. Nachweispflichten von Einrichtungsträgern zur Folge. Hinzu kommen landesspezifische Entwicklungen wie die Neufassung der VwVJugHiE in Sachsen. Die Kommission nach § 78e SGB VIII befasst sich gerade mit Leitungs- und Verwaltungsanteilen in den Vereinbarungen nach § 78b SGB VIII. Darüber hinaus gibt es den Vorschlag, bisher entwickelte Fachpapiere und Arbeitshilfen an den neuen Stand anzupassen. Das Landesjugendamt ist angefragt, zum aktuellen Stand der Schlussfolgerungen aus Sicht der Betriebserlaubnisbehörde zu informieren.

2. Geplantes Projekt für eine (ständige) Jugendkonferenz für junge Menschen in Jugendhilfeeinrichtungen in Sachsen

Ein aus landesmitteln bezuschusstes Projekt soll beginnend ab Herbst 2021 eine Konferenz junger Menschen aus Jugendhilfeeinrichtungen in Sachsen organisieren. Die Mitarbeiter*innen des Kinder- und Jugendhilferechtsverein e. V. stellen das auf Beteiligung und Empowerment gerichtete Konzept und die Unterstützungsmöglichkeiten durch freie Träger vor.

3. Arbeitshilfe zur Anerkennung von sonstigen, nach Erfahrung und Qualifizierung geeigneten Personen in Jugendhilfeeinrichtungen

Eine Arbeitshilfe der Liga soll für mehr Klarheit in solchen Genehmigungsverfahren sorgen, welche Voraussetzungen und Unterlagen antragsrelevant sind und wie Anträge aussehen können.

4. Ergebnisse der Absolvent*innenbefragung von sozial-/heilpädagogischen Fach- und Hochschulbildungsgängen in Sachsen

Zentrale Ergebnisse und Schlussfolgerungen werden vorgestellt.

5. Weitere Informationen

  • Mitzeichnen des Memorandums: Erziehung in Freiheit und Würde. Positionierung gegen Geschlossene Unterbringung in der Jugendhilfe in Sachsen
  • Projekt für Clearing und begleitende Beratung für individuelle Hilfearrangement in schwierigen Fallkonstellationen
  • Vorbereitung auf Abfrage zu örtlichen Rahmenregelungen für ambulante Hilfe zur Erziehung
  • Geplanter Fachtag der Liga

Hartmut Mann, Referent Jugendhilfe und Gewaltschutz

Kosten:
Kostenlos
Anmeldung bis:
23.09.2021

Datum/Uhrzeit Ort Anmeldung
30.09.2021
10:00 - 15:00 Uhr
Schloss Schönefeld
Zeumerstraße 1
04347 Leipzig

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Anmeldung?

Bitte sprechen Sie uns an:

0351/ 828 71 0

Aktuelles

21. Oktober 2021

Gastbeitrag: Beschäftigung von Menschen in Duldung

Werden Asylanträge abgelehnt, leben zugewanderte Menschen bis zu ihrer möglichen Ausreise mit dem...  
06. Oktober 2021

Gastbeitrag: Männerberater – wozu das denn jetzt?

Die Landesfachstelle Männerarbeit bietet seit kurzem eine Fortbildung zum Männerberater an. Thomas...