Kontaktaufnahme

Zulassung als "Spezialisierter Leistungserbringer" für die Versorgung von chronischen und schwer heilenden Wunden.

Eine Veranstaltung ausschließlich für Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Sachsen

Im Oktober 2021 wurde die Bundesrahmenempfehlung zur Versorgung mit Häuslicher Krankenpflege ergänzt um einen Absatz zur Versorgung von chronischen und schwer heilenden Wunden.

Chronische und schwer heilende Wunden sollen möglichst durch darauf spezialisierte Leistungserbringer versorgt werden. Um diese Leistung als spezialisierter Leistungserbringer zu erbringen, muss eine formale Zulassung erfolgen.

Im Rahmen dieser Veranstaltung informieren wir darüber, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit eine Zusatzvereinbarung mit den Kostenträgern geschlossen werden kann.

Claudia Österreicher                         Andrea Wetzel
Referentin Altenhilfe/Pflege              Referentin Entgelte

Kosten:
Kostenlos
Anmeldung bis:
08.08.2022

Datum/Uhrzeit Ort Anmeldung
09.08.2022
09:00 - 11:00 Uhr
Videokonferenz

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Anmeldung?

Bitte sprechen Sie uns an:

0351/ 828 71 0

Aktuelles

09. August 2022

Geplante Kindergelderhöhung bewertet Paritätischer als “absolut unzureichend”

Die durch Medienberichte bekannt gewordenen Pläne von Bundesfinanzminister Christian Lindner für...  
21. Juli 2022

Kommentar: Auch ohne Schutzschirm regnet es

Pflegeeinrichtungen bleiben seit Ende Juni weitgehend auf den Kosten für Corona-Schutzmaßnahmen...