Kontaktaufnahme

Artikel zur Interkulturellen Öffnung

13 Beiträge auf 3 Seiten
13. Juni 2017

Soziale Organisationen wünschen sich Unterstützung bei Interkultureller Öffnung

Zugänge für Zugewanderte zu sozialen Angeboten ermöglichen. Sprachbarrieren senken. Interkulturell gemischte Teams erfolgreich leiten. Bei diesen Aspekten wünschen sich die Mitglieder des Paritätischen Sachsen laut einer Befragung Unterstützung. Das Projekt „Parität konkret – Förderung der interkulturellen Öffnung von Organisationen“ bietet nun die passenden Angebote.  
31. Mai 2017

Integrationsmessen: Arbeitgeber und zugewanderte Arbeitnehmer in Kontakt bringen

In Sachsens Regionen finden immer wieder Integrationsmessen statt, die als Begegnungsorte von Arbeitgebern und zugewanderten Arbeitnehmern dienen. Anfängliche Vorbehalte weichen nicht selten dem Erkennen von Chancen – auf beiden Seiten.  
23. Mai 2017

Vorurteile hat doch jeder – Kitafachkräfte diskutieren über gesellschaftliche Vielfalt

Jeder Mensch hat Vorurteile. Fachkräfte in Kitas bilden da keine Ausnahme. Die Fachgruppe Fachberatung und der Arbeitskreis Kita-Leitung des Paritätischen Sachsen trafen sich daher, um über vorurteilsbewusstes Handeln und Interkulturelle Öffnung in Kitas zu diskutieren.  
07. April 2017

„Fragt uns, was wir wollen!“ – Diskussion über die Zukunft der Flüchtlings- und Integrationspolitik

Auf einer Konferenz des Paritätischen Gesamtverbandes diskutierten über 150 Teilnehmende über die Hürden und Chancen der deutschen Flüchtlings- und Integrationspolitik. Fazit: Mehr Dialog verbessert die Chancen für alle Beteiligten.  
06. März 2017

Pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund erleichtern

Unser Mitglied, die Outlaw gGmbH, ist in Sachsen mit über 50 Einrichtungen und Angeboten ein etablierter Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Mit einem Projekt möchte Outlaw nun seine Angebote interkulturell öffnen. Welchen Weg der Träger dabei geht, fragten wir den Projektleiter Marco Matthes.