Kontaktaufnahme

Berufspädagogische Weiterbildung für Praxisanleiter*innen in der Pflege nach § 4 Abs. 3 PflAPrV

Teil 1 – Rechtliche Grundlagen

Durch die seit Anfang 2020 bestehende generalistische Pflegeausbildung wird den Praxisanleiter*innen eine zentrale Rolle zugesprochen. Die in der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (§ 4 Abs. 3 PflAPrV ) festgeschriebene berufspädagogische Weiterbildung von mindestens 24 Stunden pro Jahr ermöglicht den Praxisanleiter*innen bereits erworbene pflegepädagogische Kenntnisse zu vertiefen und zu aktualisieren.

 

Die Aufgaben von Praxisanleiter*innen sind vielfältig. Auch rechtliche Aspekte spielen eine wichtige Rolle (in der praktischen Anleitung).

 

Im 1. Teil der Seminar-Reihe erhalten Sie einen Überblick über die relevanten Rechtsgrundlagen und erfahren, was insbesondere im Haftungsrecht beim Einsatz von Auszubildenden und Praktikant*innen zu beachten ist. Anhand von Fallbeispielen wird die Organisations- und Durchführungsverantwortung analysiert.

Zielgruppe

Praxisanleiter*innen in der Pflege

Inhalte

• Vorgaben des Pflegeberufe-Gesetzes und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung
• Überblick zu den relevanten Rechtsgrundlagen
• Delegationsrecht, Grundsätze und Haftung im Delegationsverfahren
• Weitere haftungsrechtliche Aspekte (Schweigepflicht, Aufsichts- und Fürsorgepflicht)
• Leistungseinschätzung und Zeugnisse
• Ausgewählte Fragen zum Arbeits- und Sozialrecht

Methoden

Präsentation, Diskussion, Analyse von Fallbeispielen

Voraussetzungen

Abgeschlossene Weiterbildung zum / zur Praxisanleiter*in

Hinweise

Die Veranstaltung ist als Seminarreihe mit drei Tages-Seminaren konzipiert. Wir empfehlen Ihnen auch die Teilnahme an Teil 2 „Methodik und Didaktik“ am 21.10.2021 und Teil 3 „Kommunikation und Gesprächsführung“ am 22.10.2021.
Der Gesamtpreis beträgt 495€, für Mitgliedsorganisationen 395€ bei Buchung von allen drei Seminaren. Die Seminarteile können jedoch auch einzeln gebucht werden.
Alle Infos zur Seminarreihe finden Sie hier.> Achtung!
Dieses Seminar wird, wenn es die aktuelle Corona-Lage erfordert, auch als Online-Seminar durchgeführt.

Dozent*in:

Dr. Thomas Auerbach
(Dipl.-Jurist)

Kosten:
195 EUR
Mitglieder: 155 EUR
Seminar-Nr:
F-A 21-10-06
Anmeldung bis:
15.09.2021

Datum/Uhrzeit Ort Anmeldung
06.10.2021
09:00 - 17:30 Uhr
Paritätischer Sachsen, Landesgeschäftsstelle
Am Brauhaus 8
01099 Dresden
anmelden

Haben Sie Fragen?

So erreichen Sie das Team Weiterbildung:

montags bis donnerstags
8.30 - 15.00 Uhr und
freitags 8.30 - 13.00 Uhr

Tel.: 0351 - 828 71 431

Oder schreiben Sie uns an weiterbildung(at)parisax.de

Freie Plätze...

...für Kurzentschlossene!
In den folgenden Seminaren sind noch freie Plätze verfügbar:


Förderung von Medienkompetenz in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen - Schwerpunkt: Social Media

Mehr Infos


Nachhaltigkeit im Unternehmen als Fachkraftmagnet

Mehr Infos


ITP Sachsen: Der Integrierte Teilhabeplan in der Eingliederungshilfe

Mehr Infos