Kontaktaufnahme

Umgang mit den Feedbackberichten der Erhebung der Indikatoren für Ergebnisqualität

Ab dem 1. Quartal 2021 wird bundesweit das neue System der Qualitätsmessungen in der stationären Altenpflege verpflichtend. Bis Ende 2021 sollte jede stationäre Einrichtung einmal eine Erhebung der Ergebnisindikatoren durchgeführt haben. Ab dem 3. Quartal 2022 soll es die ersten veröffentlichten Ergebnisse nach dem neuen Prüfansatz geben. Mit der Erhebung der Indikatoren für Ergebnisqualität bekommen die stationären Einrichtungen Kennzahlen an die Hand, mit deren Hilfe sie die Qualität der Pflege in ihren Einrichtungen halten und verbessern können.

In dieser Schulung geht es um das Verstehen und Interpretieren dieser Kennzahlen. Davon abgeleitet können Möglichkeiten und Ansätze entwickelt werden wie ausgehend von diesen Kennzahlen für Ihre Einrichtung die Qualität verbessert werden kann.

Zielgruppe

Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen, Qualitätsmanager*innen, spezialisierte Fachkräfte der stationären Altenpflege

Inhalte

• Der Indikatorenansatz und seine Bedeutung im Gesamtsystem der Qualitätsbeurteilung
• Die Beurteilung von Ergebnisqualität mit Hilfe von Indikatoren
• Die Definition der Indikatoren
• Ablauf und Organisation der Ergebniserfassung
• Durchführung der Ergebniserfassung
• Die Datenqualität und die Plausibilitätskontrollen
• Die Verstetigung des Prozesses in Bezug zum QM und im Pflegealltag
• Vorbereitung für den Regelbetrieb
• Durchführung der Plausibilitätsprüfung durch den Prüfdienst MD/PKV
• Die neue Form der Qualitätsergebnisse im Internet
• Erkenntnisse aus den bisherigen Pflichterhebungen

Methoden

Präsentation, Arbeitseinheiten, Diskussion

Voraussetzungen

Sie sind im Umgang mit dem indikatorengestützten Verfahren zur Qualitätsprüfung und –darstellung geschult und haben erste praktische Erfahrungen mit der Erhebung. Die 2. Erhebung aus 2022 sollte vorliegen, da dann vergleichend eine vollständige Bewertung vorliegt, auf der aufbauend ein Verbesserungsprozess initiert werden kann.

Hinweise

Registrierung beruflich Pflegender: Für die Teilnahme erhalten Sie 7 Fortbildungspunkte. Weitere Infos unter www.regbp.de.

Dozent*in:

Frank Zwinscher
(Diplom-Pflegewirt (FH), Geschäftsführer, ausgebildeter Multiplikator IMPS)

Kosten:
245 EUR
Mitglieder: 185 EUR
Seminar-Nr:
F-A 22-11-29
Anmeldung bis:
22.11.2022

Datum/Uhrzeit Ort Anmeldung
29.11.2022
09:00 - 16:00 Uhr
Paritätischer Sachsen, Landesgeschäftsstelle
Am Brauhaus 8
01099 Dresden

+++ UNSER TIPP +++

Ein hybrides Treffen gestalten -
Reale und virtuelle Welt miteinander verbinden

Infos & Anmeldung hier

Freie Plätze...

...für Kurzentschlossene!
In den folgenden Seminaren sind noch freie Plätze verfügbar:

Aktuelles Betreuungsrecht - Zusatztermin
am 13.12. in Dresden
Mehr Infos

Haben Sie Fragen?

So erreichen Sie das Team Weiterbildung:

montags bis donnerstags
8.30 - 15.00 Uhr und
freitags 8.30 - 13.00 Uhr

Tel.: 0351 - 828 71 431

Oder schreiben Sie uns an weiterbildung(at)parisax.de