Kontaktaufnahme

"Was bin ich (mir) wert?"

Selbstwertstärkendes Arbeiten mit Mädchen* und jungen Frauen*

Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen zu entwickeln, gehört zu den wichtigsten Aspekten in der Persönlichkeitsbildung. Mädchen und junge Frauen wachsen sehr oft in einer Umgebung auf, die ihnen spiegelt, dass sie so, wie sie sind, nicht „in Ordnung sind“. In der Folge suchen sie nach Wegen und Strategien, um Anforderungen zu genügen. Dazu erzeugen weibliche Rollenmuster einen besonderen Druck, sich bestimmten Normen (Schönheits- und Körperideale, care-Arbeit leisten, eigene Bedürfnisse zurückstellen) anzupassen. Gelingt dies nicht, entsteht eine Frustration/ein Mangel, in deren Folge der Aufbau eines stabilen Selbstwertgefühls schwer möglich ist. Pädagogische Erfahrungen zeigen, dass Mädchen und junge Frauen aufgrund der weiblichen Sozialisation eher mit Selbstabwertung ihrer Person reagieren.

Im Seminar wird erarbeitet, welche Haltung und Kommunikation gebraucht werden, um mit Mädchen und jungen Frauen selbstwertfördernd im Kontakt zu sein. Methodische Anregungen zum selbstwertstärkenden Arbeiten werden im Seminar selbst erfahren und können für die eigene Praxis „mitgenommen“ werden.

Zielgruppe

Fachfrauen der Mädchenarbeit, Student*innen und Interessierte

Inhalte

• Die Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung und der eigenen Kommunikation, um mit Mädchen und jungen Frauen selbstwertfördernd im
Kontakt zu sein
• Methodische Anregungen zum selbstwertstärkenden Arbeiten mit Mädchen und jungen Frauen
• Praxistransfer

Methoden

Impulse, Fachaustausch, Fallarbeit, Methodenvorstellung/ ausprobieren

Hinweise

Das in dieser Ausschreibung benutzte * (lat. asterisk), weist auf die Konstruktion der Geschlechterkategorien und auf ihre Widersprüchlichkeiten hin und macht die real existierende geschlechtliche Vielfalt sichtbar.

Dozent*in:

Katja Demnitz
(Bildungsreferentin, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Psychodramaleiterin Fachstelle für Mädchenarbeit und Genderkompetenz, LAG Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V.)

Katrin Schröter-Hüttich
(Erwachsenenbildnerin, Genderberaterin, Coach (zert. nach DGfC) Fachstelle für Mädchenarbeit und Genderkompetenz, LAG Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V.)

Kosten:
175 EUR
Mitglieder: 135 EUR
Seminar-Nr:
F-KJF 22-06-10
Anmeldung bis:
20.05.2022

Datum/Uhrzeit Ort Anmeldung
10.06.2022
09:00 - 14:30 Uhr
Paritätischer Sachsen, Landesgeschäftsstelle
Am Brauhaus 8
01099 Dresden

Haben Sie Fragen?

So erreichen Sie das Team Weiterbildung:

montags bis donnerstags
8.30 - 15.00 Uhr und
freitags 8.30 - 13.00 Uhr

Tel.: 0351 - 828 71 431

Oder schreiben Sie uns an weiterbildung(at)parisax.de

Freie Plätze...

...für Kurzentschlossene!
In den folgenden Seminaren sind noch freie Plätze verfügbar:

 
Nachhaltiges Unternehmen – Was heißt das? - Grundlagen online 
Mehr Infos


Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) - Bedeutung und praktische Umsetzung in Dresden
Mehr Infos


Null Bock? Umgang mit (un-)motivierten Jugendlichen in Dresden
Mehr Infos