Kontaktaufnahme

Aktuelles

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen rund um den Paritätischen Sachsen und seine Mitgliedsorganisationen sowie zu Sozial- und Bildungsthemen.

384 Beiträge auf 64 Seiten
24. März 2017

Armuts- und Reichtumsbericht: Unabhängige Sachverständigenkommission notwendig

Als „peinlich“ bezeichnet der Paritätische Wohlfahrtsverband das Agieren der Bundesregierung im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des fünften Armuts- und Reichtumsberichts. Um künftig endlich eine unabhängige Armutsberichterstattung zu garantieren, fordert der Verband die Berufung einer regierungsexternen Sachverständigenkommission.  
22. März 2017

Finden und Binden von Fachkräften – auch in Kitas ein heißes Eisen

Der Fachkraftmangel macht auch vor Kitas nicht halt. Woran das liegen kann? Die Fachbereichskonferenz Kita des Paritätischen Sachsen begab sich auf die Suche nach Antworten...  
20. März 2017

Wohlfahrtsverbände laden vom 21. bis 25. August 2017 zum Perspektivwechsel

Zum neunten Mal laden die sächsischen Wohlfahrtsverbände dazu ein, für einen Tag in sozialen Einrichtungen und Diensten mitzuarbeiten. Mit der jährlichen Aktion soll auf die Leistungen in der Sozial- und Bildungsarbeit hingeweisen werden. Einrichtungen können sich ab sofort anmelden!  
14. März 2017

Neues Infoblatt für Eltern zur Kindertagespflege in Sachsen

Mit einem neuen Faltblatt „Schön gehört? Kindertagespflege in Sachsen ist eine echte Alternative! Vier gute Gründe für Sie und Ihr Kind“ informiert die Informations- und Koordinierungsstelle Kindertagespflege in Sachsen junge Eltern über die Vorteile des Betreuungsangebot.  
06. März 2017

Chance auf mehr Teilhabe für Menschen mit Behinderung nutzen

Unter dem Titel „Teilhabe beginnt im Kopf - Herausforderungen der Inklusion“ veröffentlicht die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen heute ihren Wohlfahrtsbericht. Darin stellen die sächsischen Wohlfahrtsverbände die Lebenswirklichkeiten von Menschen mit Behinderung ausgewählten Forderungen der UN-Behindertenrechtskonvention gegenüber. Das Fazit: In Sachsen bleibt der Handlungsbedarf groß.  
06. März 2017

Pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund erleichtern

Unser Mitglied, die Outlaw gGmbH, ist in Sachsen mit über 50 Einrichtungen und Angeboten ein etablierter Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Mit einem Projekt möchte Outlaw nun seine Angebote interkulturell öffnen. Welchen Weg der Träger dabei geht, fragten wir den Projektleiter Marco Matthes.