Kontaktaufnahme
504 Beiträge auf 84 Seiten
17. April 2018

12. Mai: Wünsche formulieren zum 'Tag der Pflege' 2018

Am 12. Mai 2018 ist wieder der Tag der Pflege. Der Paritätische Sachsen lädt Pflegekräfte, Pflegebedürftige und deren Angehörige dazu ein, ihre Wünsche für die Pflege zu formulieren und in sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #TagDerPflege zu posten.  
16. April 2018

Organisationsentwicklung: Arbeitshilfe zur interkulturellen Öffnung und Diversität erschienen

Die neue Arbeitshilfe „VIELFALT (MIT)DENKEN – Interkulturelle Öffnung und Diversitätsorientierung. EIN PRAXISLEITFADEN.“ bietet praxisorientierte Hinweise, wie Träger Sozialer Arbeit ihre Organisationsentwicklung um Aspekte der interkulturellen Öffnung sowie erfolgreiches Diversitätsmanagement erweitern können.  
16. April 2018

Europäische Asylpolitik: Paritätischer sieht Zugang zu individuellem Recht auf Asyl bedroht

Anlässlich der heutigen Anhörung im Innenausschuss des Deutschen Bundestages zur zukünftigen Ausgestaltung der Gemeinsamen Europäischen Asylpolitik (GEAS) fordert der Paritätische die Bundesregierung auf, auch zukünftig den Zugang zum individuellen Recht auf Asyl innerhalb der Europäischen Union sicherzustellen.  
10. April 2018

Interview: Kitas im ländlichen Raum als Integrationsmotoren?

Spätestens seit 2015 müssen sich Kindertagesstätten mit den eigenen interkulturellen Kompetenzen auseinandersetzen, da verstärkt Kinder aus zugewanderten Familien in die Einrichtungen kommen. Wir sprachen darüber mit Petra Schickert von der Mobilen Beratung des Kulturbüro Sachsen.  
05. April 2018

„Gipfel der Inhumanität“: Paritätischer kritisiert Seehofer-Entwurf zu Familiennachzug

Der Paritätische Wohlfahrtsverband kritisiert den vorliegenden Gesetzesentwurf des Bundesinnenministeriums zur Neuregelung des Familiennachzugs für subsidiär Schutzberechtigte scharf. Die Vorschläge stellten eine massive Verschärfung des ohnehin schon restriktiven Koalitionskompromisses zwischen Union und SPD dar, beklagt der Verband.  
29. März 2018

Neuausrichtung von Hartz IV: Paritätischer begrüßt die Initiative von Bundesarbeitsminister Heil

Der Paritätische Wohlfahrtsverband begrüßt das Vorhaben von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, den Koalitionsvertrag beim Wort zu nehmen und einen Sozialen Arbeitsmarkt für bis zu 150.000 Langzeitarbeitslose zu schaffen und darüber hinaus zu einer generellen Neuausrichtung der Grundsicherung für Arbeitsuchende zu gelangen.