Kontaktaufnahme

Pressemitteilungen

In diesem Bereich lesen Sie die Pressemitteilungen des Paritätischen Sachsen, des Paritätischen Gesamtverbandes sowie der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen.

Sie möchten in unseren Presseverteiler aufgenommen werden, haben Fragen oder wünschen weitere Informationen? Bitte wenden Sie sich an unseren Pressesprecher.

478 Beiträge auf 48 Seiten
07. Februar 2019

Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG legt neue Zahlen vor

Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG, ein Zusammenschluss von Sozial-, Wohlfahrts-, Fachverbänden und Wissenschaftler*innen, hat sein Konzept für eine Grundsicherung für alle Kinder überarbeitet und schlägt einen monatlichen Betrag von 628 Euro vor.  
06. Februar 2019

Kompromiss zum Schwangerschaftsabbruch: § 219a ersatzlos streichen!

Der heute vom Kabinett gebilligte Entwurf für ein Gesetz zur „Verbesserung der Information über einen Schwangerschaftsabbruch“ wird vom Paritätischen Wohlfahrtsverband scharf kritisiert. Der zwischen Union und SPD ausgehandelte Kompromiss sei halbherzig und stelle eine massive Einschränkung des Informations- und Selbstbestimmungsrechtes von Frauen dar.  
05. Februar 2019

Paritätischer schlägt vor: Grundrente schon nach 25 Beschäftigungsjahren gewähren

Der Paritätische Wohlfahrtsverband reagiert auf die Kritik an den Vorschlägen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil für eine Grundrente und macht Vorschläge zur armutspolitischen Flankierung des Konzepts  
04. Februar 2019

Grundrente: Paritätischer begrüßt Vorschlag von Arbeitsminister Hubertus Heil

Als „gelungenen Aufschlag“ begrüßt der Paritätische Wohlfahrtsverband das Konzept von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil für eine Grundrente. Im Unterschied zu den Vorgängervorschlägen sowie den Vereinbarungen im Koalitionsvertrag sieht das Konzept von Heil den Verzicht auf eine Bedürftigkeitsprüfung vor, lobt der Verband.  
02. Januar 2019

Paritätischer fordert Reformpaket gegen Altersarmut

Die nach einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft EY enorm gestiegene Angst der Deutschen, im Alter zu verarmen, sei mehr als begründet, betont der Paritätische Gesamtverband mit Verweis auf seinen aktuellen Armutsbericht.  
17. Dezember 2018

Leipzig: Neues Vertretungssystem für die Kindertagespflege in Leipzig birgt Unsicherheiten für über 3000 Eltern

Die Ratsversammlung der Stadt Leipzig beschloss in ihrer letzten Sitzung ein Vertretungssystem für die Kindertagespflege. Paritätischer Sachsen und die FRÖBEL- Gruppe kritisieren unter anderem die unzureichende Zahl an Vertretungsplätzen.  
13. Dezember 2018

Armutsbericht 2018: Paritätischer korrigiert falsche Bilder der Armut und fordert neue Armutspolitik

Ein Drittel der erwachsenen Armen in Deutschland ist erwerbstätig, jede*r vierte arme Erwachsene ist in Rente oder Pension und nur ein Fünftel ist arbeitslos, so nur einer der vielen brisanten Befunde des aktuellen Armutsberichts des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.  
12. Dezember 2018

Doppelhaushalt 2019/20: Paritätischer begrüßt Entwicklung im Sozialetat

Im Beschluss des sächsischen Sozialhaushalts für die Jahre 2019 und 2020 sieht der Paritätische Wohlfahrtsverband Sachsen ein wichtiges Signal. Die Staatsregierung geht wichtige Schritte bei Jugend, Freiwilligendiensten und Pflege.  
12. Dezember 2018

Doppelhaushalt 2019/20: Weiterentwicklung der Qualität der Kindertagesbetreuung ist richtiger Schritt

Mit der gesetzlichen Verankerung von zwei Stunden für die mittelbare pädagogische Arbeit geht der Freistaat den Weg der Qualitätsentwicklung in der frühkindlichen Bildung weiter. Der Paritätische Sachsen befürwortet dieses Vorgehen.  
06. Dezember 2018

Paritätischer kritisiert Chaos beim Gute-Kita-Gesetz

Als „deprimierendes Trauerspiel“ bezeichnet der Paritätische Wohlfahrtsverband den aktuellen Verhandlungsstand zwischen Bund und Ländern zum geplanten Gute-Kita-Gesetz, das eigentlich zum 1.1.2019 in Kraft treten sollte.